Vorlage Neuvorstellung KS

YaleERGO 360® UT Handhebelzug mit Fangvorrichtung

Tragfähigkeit 1.500 – 9.000 kg
Der YaleERGO 360® UT definiert die Welt der Hebezeuge nun auch für den Freileitungsbau neu – die zum Patent angemeldete, automatisch wirkende Fangvorrichtung erhöht die Anwendungssicherheit erneut.

Diese neuartige, zum Patent angemeldete Fangvorrichtung zur Verhinderung eines plötzlichen Lastabsturzes funktioniert sowohl bei Überschreiten einer bestimmten Geschwindigkeit während des Einsatzes, als auch während inaktiven Phasen – insbesondere wenn sich das Gerät über einen längeren Zeitraum im gespannten Zustand befindet.

Das System fängt die Last sicher ab und verhindert somit die Entstehung größerer dynamischer Kräfte, die weitergehende Beschädigungen verursachen könnten. Ein weiteres Highlight ist die Möglichkeit, jederzeit heben zu können – auch nachdem die Fangvorrichtung im Sicherheitsfall ausgelöst hat.

AUFBAU & FUNKTIONSWEISE DER FANGVORRICHTUNG

Yale ERGO UT- Aufbau

AUFBAU

yale-ergo-ut-Normalbetrieb

FUNKTION NORMALBETRIEB

Geschwindigkeit < 0,5 m/s
Pendelsperrklinke läuft an Konturen der Nockenscheibe entlang

Yale ERGO UT- Fangen

FUNKTION FANGEN

Geschwindigkeit > 0,5 m/s
Pendelsperrklinke greift in Sperrscheibe – Last wird gefangen

EINSATZBEREICHE DER FANGVORRICHTUNG

ModellEinsatzbereiche
Statische LastZyklische LastPulsierende LastStoßlastÜber längeren
Zeitraum gespannt
Standard
Handhebelzug
YaleERGO 360 UT

URSACHEN FÜR EINE AKTIVIERUNG DER FANGVORRICHTUNG:

URSACHEN FÜR EINE AKTIVIERUNG DER FANGVORRICHTUNG:

  • Defekt der Bremsbeläge, Sperrklinken oder Federn
  • Stark verölte Bremsbeläge
  • Extreme Korrosion
  • Schockbelastung
  • uvm.

ANFORDERUNGEN AN DIE REDUNDANTE FANGVORRICHTUNG

ANFORDERUNGEN AN DIE REDUNDANTE FANGVORRICHTUNG

in Anlehnung an EN 1808 – Sicherheitsanforderungen an hängende Personenaufnahmemittel, 8.9.2

  • sie muss bei Geschwindigkeiten über 0,5 m/s selbsttätig eingreifen
  • der max. Anhalteweg darf 500 mm nicht überschreiten
  • sie muss rückstellbar sein
  • sie muss geprüft werden können
  • Heben muss jederzeit möglich sein

In allen Fällen wird die Last beim Überschreiten von 0,5 m/s sicher gefangen.
Geschwindigkeiten unter 0,5 m/s (entspricht ca. 2 km/h) sind nach EN 1808 nicht sicherheitsrelevant.

Yale ERGO UT- Freileitungsbau

Sie haben Fragen zu unseren Produkt?

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und beraten Sie gerne!

ModellArt.-Nr.TragfähigkeitAnzahl der KettensträngeKettenabmessungen
d x t
Hub bei einer HebelumdrehungHubkraft bei NennlastGewicht bei Normalhub (1,5m)
kgmmmmdaNkg
YaleERGO 360 UT 15001920696251.50017,1 x 21 - T21,7319,8
YaleERGO 360 UT 30001920696713.000110 x 28 - V20,14318,1
YaleERGO 360 UT 60001920714166.000210 x 28 - V10,14629,8
YaleERGO 360 UT 90001920833219.000310 x 28 - V6,75050,4

Produktvideos

SPEZIELLE ANWENDUNGEN ERFORDERN SPEZIELLE HEBEZEUGE

DIESER HERAUSFORDERUNG HABEN WIR UNS GESTELLT.

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir beraten Sie gerne!

Ausstattung

AUTOMATISCH WIRKENDE FANGVORRICHTUNG

Der YaleERGO 360® UT verfügt über eine einzigartige, automatisch verriegelnde Fangvorrichtung zur Vermeidung eines plötzlichen Lastabsturzes (zum Patent angemeldet). Sie gewährleistet eine permanente Überwachung und ist sowohl während der Bedienung, als auch während inaktiven Phasen ohne Zutun des Bedieners aktiv.
Im Notfall, also nach Ausfall der Betriebs-/Lastdruckbremse und dem daraus folgenden Überschreiten einer festgelegten Geschwindigkeit, wird die Fangvorrichtung automatisch aktiviert. Sie fängt die Last sicher ab und verhindert somit die Entstehung größerer dynamischer Kräfte, die weitergehende Beschädigungen verursachen könnten.
Durch eigensicheres Design verbleibt das Gerät auch im Falle eines Fehlers (z.B. festgerostete Sperrhaken, gebrochene Federn oder sonstige Einflüsse wie Grundkorrosion oder Schmutz) im sicheren Zustand.

EXZELLENTER KORROSIONSSCHUTZ

Ein für Außenanwendungen optimiertes Gehäuse (u. a. seitliche Wasser ablauföffnungen) verhindert stehendes Wasser und den Ein-fluss von Feuchtigkeit bei extremen Bedingungen (z.B. Regen, Tag-/Nacht Temperaturunterschiede).
Außenliegende Bauteile wie z.B. die Lastkettenführung und der Kettenstreifer sind verzinkt. Ebenso sind einige der innenliegenden beweglichen Teile wie z.B. die Antriebs welle, die Sperrklinken, das Lastkettenrad und das Sperrrad MKS beschichtet (Zinklamellenbe-schichtung).

PATENTIERTER HANDHEBEL MIT INTEGRIERTEM KLAPPGRIFF

Er gewährleistet die ideale Kraftübertragung für jeden Einsatzfall und ermöglicht erstmals einen Arbeits bereich von 360°, wodurch die Produktivität gesteigert und das Verletzungsrisiko für den Bediener gesenkt wird.

ANZEIGE DER BEDIENRICHTUNG IM HEBEL

Ein Sichtfenster im Handhebel zeigt dem Anwender durch Pfeil-Sym-bole eindeutig die gewählte Arbeits richtung.

LEICHTGÄNGIGE KETTENFREISCHALTUNG

Schnelles Anschlagen der Last bzw. Durchziehen des Laststranges (Hakenseite) ist auch bei einhändiger Bedienung möglich. Die Konstruktion des Kettenfreischaltungshebels verhindert ein versehentliches Freischalten unter Last.

HOHE LEBENSDAUER

Auch bei intensivem Einsatz überzeugt der YaleERGO 360® UT mit seinem leichten, hochfesten Aluminiumgehäuse und hochwertigen La-gern. Die beständige, hochwertige Pulverbeschichtung der Oberfläche bietet zusätzlichen Schutz bei rauen Umgebungsbedingungen.

EINFACH ZU WARTENDE DREHBARE HAKEN

Geschmiedete Haken und gegossene Sicherheitsbügel bieten eine zuverlässige und sichere Lastaufnahme. Die verschraubten Hakenkupplungen ermöglichen eine einfache Wartung.

Optional

KETTENSTOPPER & KETTENKLAUE*

Optional können die Geräte mit unserem bewährten und geprüften YKST Kettenstopper oder der KKL Kettenklaue ausgestattet werden.
Bei beiden Versionen entfällt beim YaleERGO 360® UT das Nachsetzen nach den einzelnen Arbeitsschritten und ist nur in der Parkposition erforderlich.
*Die Verwendung richtet sich nach den länderspezifischen Vorschriften.

ÜBERLASTSICHERUNG

Die Überlastsicherung dient dazu alle Bauteile am und im Gerät vor einer unzulässigen Überlastung zu schützen. Sie reagiert in der Regel bei einer Überschreitung der zulässigen Tragfähigkeit um 25 %. Geräte mit Überlastsicherung sind zur Identifizierung mit einem schwarzem Handrad ausgestattet.

Anwendungsgebiete

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Leistungen?

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir beraten Sie gerne! Sie erreichen uns unter +49 202 693 59-600, info.wuppertal@cmco.eu oder bequem über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!